Piet Hein
Helix Helios
The Cube
The Super-Egg
The Lyre of Space

Skulpturen

Piet Heins Skulpturen sind immer mit einer geometrischen Form verbunden, mit anderen Worten nie abstrakt/emotional gestaltet, was darauf hindeutet, dass seine Skulpturen Nebenprodukte aus spezielleren Aufgaben sind. So wie beim Super-Ei geschehen, das als Ergebnis seiner Arbeit, nämlich der Planung des 'Sergels Torg' in Stockholm unter Verwendung der SUPERELLIPSE® entstand.

Zusammen mit Privatpersonen, Unternehmen sowie mit städtischen Planungsämtern realisierte die Piet Hein A/S seine Skizzen, Modelle usw. in der ursprünglichen Größe und Material, so wie es von ihm geplant war.

HELIX HELIOS - DIE SONNENUHR

Die Helios Helix in Egeskov/Fünen, wurde am 2. Mai 1989 geweiht.

Die Helix Helios wird in drei Größen hergestellt:

DER WÜRFEL

Die Skulptur 'Der Würfel' wurde von der 'Bitten und Mads Clausen Stiftung'  der Stadt Augustenborg gestiftet. Bei der Gelegenheit waren Mitglieder der Familie Clausen, Vertreter aus dem Rathaus und viele mehr vertreten. Der Würfel selbst wiegt 5.000 kg und reicht so tief in den Boden, wie er oben herausragt.

DAS SUPER-EI

Das Super-Ei in der Stadt Skjern.

Das größte Super-Ei der Welt ist 4 Meter hoch.

DIE LEIER IM RAUM

Dank der Großzügigkeit von fast 100 Sponsoren war es möglich, einen alten Traum von Piet Hein zu realisieren: die kleine 'Leier im Raum' ist etwa 40 cm groß, 20-fach auf ihre 'natürliche' Größe vergrößert hat sie einen Durchmesser von 8,50 Metern.

Die offizielle Einweihung fand am 12. August 1999 statt.