Piet Hein

RA BY PIET HEIN

Die Wiedergeburt von Ra. Auch die neuesten Produkteinführungen beruhen auf Merkmalen von Piet Heins ersten Erfindungen. Die ersten Skizzen der Ra Lampe wurden von Piet Hein 1931 gemacht als er 25 Jahre alt war. Es ist erstaunlich, wie modern dieses schöne Produkt aussieht, obwohl es schon 75 Jahre alt ist. Die Lampe ging im Jahr 1939 für einige Jahre in Produktion. Im Jahr 1969 erlebte sie eine Renaissance, da sie dem Design der Zeit entsprach und in den neuen, starken Farben der damaligen Zeit wie safran-gelb, leuchtend-rot und strahlend-orange besonders attraktiv aussah. Die Ra-Lampe 2006 wurde nach den ursprünglichen Zeichnungen designt und produziert und ist aufgrund ihrer zuverlässigen Konstruktion ansprechender denn je.

Diese Deckenleuchte ist in zeitgenössischen neuen Farben und Materialien wieder aufgetaucht. Das klassische Schwarz wurde bewahrt ebenso wie das ultimative, subtile Modell in Opalglas, aber es werden auch moderne Farben wie Lime (grüngelb) angeboten, die zu dem heutigen Einrichtungsstil passen. Die Ra-Lampe ist sehr angenehm für die Augen und so konstruiert, dass das Licht sehr schwach wirkt, wenn man direkt hineinschaut. Aber wenn man auf das Licht schaut, das sie in die Umgebung wirft, ist der Unterschied bemerkenswert. Die Lampe gibt ein Licht ab, das für die Augen einladend ist und ihre Benutzung zu einem Vergnügen macht, egal ob für die Arbeit, ein Get-together rund um den Esstisch oder ein gutes Buch. Das liegt daran, dass die Ra-Lampe Piet Heins Isolux-Flächen verwendet, die dazu dienen, das Licht gleichmäßig zu verteilen. Die Lampe wurde erstmals 1932 in der dänischen Publikation 'Fysisk Tidsskrift' von Piet Hein selbst beschrieben, der über blendendes Licht sagte: "Dieser Effekt tritt am wenigsten auf, wenn die zur Verfügung stehende Menge Licht gleichmäßig über die vorhandene Fläche verteilt wird."

Das Prinzip beruht darauf, dass das normalerweise exponierte Leuchtmittel so weit bedeckt ist, dass es nicht blendet, aber immer noch die Oberfläche an der Oberseite der Leuchte ausreichend illuminiert, damit der Raum korrekt erhellt wird.